Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Frankfurter Jungs sorgen für Verspätungen im S-Bahnverkehr

Frankfurt am Main (ots) - Nachdem bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main am Mittwochabend, gegen 20.15 Uhr, die Meldung einging, dass am Bahnhof Frankfurter Berg eine S-Bahn mit Steinen beworfen wird, konnten wenig später zwei Frankfurter Jungs, im Alter von 7 und 9 Jahren, im Bahnhof festgestellt werden.

Die Beiden hatten eine stehende S-Bahn mit Schottersteinen beworfen und mehrere Steine auf die Schienen gelegt.

Erst als die Kinder den Gleisbereich verlassen hatten und die Steine von den Gleisen entfernt waren, wurden die Gleissperrungen wieder aufgehoben.

Trotz der kurzen Sperrung der Gleise, kam es bei insgesamt acht Zügen zu Verspätungen.

Beide Kinder wurden später ihren Eltern übergeben und von den Beamten eindringlich über die Gefahren des Bahnverkehrs und dem Aufenthalt in den Gleisen belehrt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: