Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Versuchter Automatenaufbruch am Bahnhof Messel

Messel/Landkreis Darmstadt Dieburg (ots) - Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ermittelt gegen noch unbekannte Täter, die in der vergangenen Nacht versucht haben einen Fahrscheinautomaten am Bahnhof Messel aufzubrechen. Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG hatten den beschädigten Automaten festgestellt und die Bundespolizei alarmiert. Die Täter hatten offenbar versucht den Automaten aufzuhebeln, um sich Zugriff auf die Geldkassette zu verschaffen. Am Automaten konnten noch verschiedene Spuren gesichert werden, die nun kriminaltechnisch ausgewertet werden.

Zu den laufenden Ermittlungen wegen des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls werden Zeugen gesucht.

Personen die am Bahnhof Messel Beobachtungen gemacht haben, die in Verbindung mit dem versuchten Aufbruch stehen könnten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 069/130145 1103 mit der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: