Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: 18-Jähriger durch einen Güterzug leicht verletzt

Assmannshausen (ots) - Ein 18-Jähriger aus Kaub hatte Montagabend, gegen 23 Uhr wohl "Glück im Unglück" gehabt.

Bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ging gegen 23 Uhr die Meldung ein, dass zwischen Assmannshausen und Rüdesheim ein Güterzug eine Person erfasst habe. Als die eingesetzten Beamten sowie weitere Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, war von der Person weit und breit keine Spur. Eine Absuche am Zug und auch in unmittelbarer Nähe verlief zunächst ohne Erfolg. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Person sich im Gleisbereich am Bahnhof Assmannshausen befunden haben muss.

Während der Suchmaßnahmen meldet sich ein Mann bei den Rettungskräften am Bahnhof Assmannshausen und klagte über Schmerzen im Brustbereich. Bei einer ärztlichen Erstuntersuchung vor Ort wurden Prellungen im Brustbereich und Abschürfungen an den Armen festgestellt. Nach seinen Angaben, habe er sich diese Verletzungen im Gleisbereich zugezogen. Im Laufe der weiteren Ermittlungen bestätigte sich, dass es sich bei dem Mann um den Gesuchten handelte.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, daran kann sich der junge Mann nur vage erinnern. Er hatte zuvor in einem 30 km entfernen Ort gefeiert. Aufgrund von Alkoholeinfluss verlor er dann die Orientierung und war auf der Suche nach seiner Freundin. Eine Blutentnahme ergab einen Wert von 1,7 Promille. Wie sich der genaue Tathergang ereignet hat, wird derzeit noch ermittelt.

Der Verletzte wurde im Anschluss in ein nahegelegenes Krankenhaus für weitere Untersuchungen gebracht. Es wurden keine lebensbedrohlichen Verletzungen festgestellt.

Durch den Vorfall erhielten 23 Züge Verspätungen und 15 Züge wurden umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Monique Schubert
Telefon: 069/130145-1310
E-Mail: monique.schubert@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: