Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: 16 aufgebrochene Container im Bahnhof Frankfurt Ost festgestellt

Frankfurt am Main (ots) - Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main beschäftigt seit Dienstag der Aufbruch von 16 Containern im Güterbahnhof Frankfurt Ost.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG hatten die aufgebrochenen Container festgestellt und die Bundespolizei alarmiert. Vor Ort konnten die Beamten bisher nur feststellen, dass die Täter die verschlossenen und verplombten Container geöffnet, und den Inhalt nach lohnenswertem Inhalt durchwühlt hatten. Da die Container mit unterschiedlichsten Waren mit den verschiedensten Absendern beladen waren, wird wohl erst die Auswertung der Frachtpapiere Klarheit über die entwendeten Waren und die Höhe des Schadens bringen.

Zu den laufenden Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls sucht die Bundespolizei nach Zeugen. Personen die Beobachtungen gemacht haben, die in Verbindung mit den Aufbrüchen stehen könnten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 069/130145 1103 bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: