Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Geschäftseinnahmen gestohlen - Täter festgenommen

Frankfurt am Main (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei konnten am Mittwochmittag einen 35-jährigen Mann festnehmen, der am Vormittag des gleichen Tages, 3000 Euro aus den Büroräumen eines Schuhgeschäftes in der Einkaufspassage im Frankfurter Hauptbahnhof entwendet hatte.

Gegen 10.15 Uhr hatte der Dieb einen unbeobachteten Moment ausgenutzt, um die Büroräume, die unmittelbar an den Verkaufsraum angrenzen, zu betreten. Dort nahm er die zur Einzahlung vorbereiteten 3000 Euro an sich und flüchtete. Eine Mitarbeiterin des Geschäftes hatte den Dieb noch erkannt und nahm die Verfolgung auf. Ihr gelang es jedoch nicht ihn einzuholen, so dass er im Bahnhofsviertel untertauchen konnte. Aufgrund der guten Beschreibung, erkannten die Beamten der Bundespolizei den Mann wieder, als er gegen 15.45 Uhr über die Taunusstraße wieder in den Hauptbahnhof kam. Dort wurde er festgenommen und zur Wache gebracht. Bei der Durchsuchung, konnten bei ihm von der Beute noch 2256 Euro und 12 Cent gefunden und sichergestellt werden. Zum Verbleib des Restbetrages wollte sich der Täter nicht äußern.

Nach Feststellung seiner Personalien und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Diebstahls, wurde er in die Haftzellen eingeliefert, von wo er heute dem Haftrichter vorgeführt wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Öffentlichkeitsarbeit
Simone Ries
Telefon: 069/130145-1030 od. Mobil 0172 5360735
E-Mail: simone.ries@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: