Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Kinder legen Schottersteine auf die Gleise und verursachen Verspätungen

Frankfurt am Main (ots) - Im Bereich von Frankfurt-Oberrad haben drei Kinder im Alter von 13 und 11 Jahren, am Sonntagmittag, mehrere Schottersteine auf die Schienen gelegt und damit bei zehn Zügen für Verspätungen gesorgt.

Der Lokführer einer durchfahrenden S-Bahn hatte die Kinder im Nachbargleis erkannt und sofort die Bundespolizei alarmiert.

Sofort wurde veranlasst, dass alle nachfolgenden Züge den Streckenbereich nur mit sehr geringer Geschwindigkeit befahren.

Eine Streife der Hessischen Landespolizei und der Bundespolizei suchten wenig später den Bereich ab, wobei die drei Jungs noch an den Gleisen festgestellt wurden.

Nachdem sie reumütig zugegeben hatten, dass sie die Steine auf die Schienen gelegt hätten, wurden sie eingehend darüber belehrt, dass Gleise kein Spielplatz sind. Im Anschluss wurden sie den Eltern übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: