Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Betrunkener droht Reisenden mit Messer

Frankfurt am Main (ots) - An der S-Bahnstation Frankfurt-Stresemannallee konnte am Samstagabend, gegen 19 Uhr ein 38-jähriger stark betrunkener Mann festgenommen werden, der in einer S-Bahn der Linie 3 mehrere Reisenden mit einem Messer bedroht hatte.

Reisende hatten telefonisch aus der S-Bahn die Polizei alarmiert und angegeben, dass in der S-Bahn die gerade in Louisa abgefahren sei, ein Mann mit einem Messer durch die S-Bahn läuft und willkürlich Reisende bedrohen würde.

Nach bevor die S-Bahn in der S-Bahnstation Stresemannallee einfuhr, waren bereits mehrere Streifenwagen vor Ort. Eine Streife des 8. Polizeireviers konnte den Mann festgenommen. Glücklicherweise hatte der Mann bis zu diesem Zeitpunkt Niemanden verletzt und die Reisenden kamen mit dem Schrecken davon.

Das von ihm mitgeführte Klappmesser wurde sichergestellt und eine Streife der Bundespolizei brachte ihn zur Wache in den Hauptbahnhof. Dort wurde bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 2,2 Promille festgestellt. Erst nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Bedrohung und einer Ausnüchterung in einer Zelle, durfte er die Wache wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: