Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle im Hauptbahnhof

Frankfurt/Main (ots) - In den vergangenen 24 Stunden vollstreckten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main im Frankfurter Hauptbahnhof insgesamt drei Haftbefehle.

Am Montagmittag, gegen 15.00 Uhr stellten die Beamten im Rahmen einer Personalienüberprüfung fest, dass gegen einen 47- jährigen Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main besteht. Gesucht wurde der 47-Jährige wegen Diebstahl. Die Haftstrafe belief sich auf 90 Tage. Diese wendete er jedoch ab, da seine Mutter die Geldstrafe in Höhe von 520 Euro beglich.

Bei einem Streifengang in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages bemerkten die Beamten einen hilflosen Mann, der offensichtlich unter enormen Alkoholeinfluss stand. Da der Zustand des 22- Jährigen ärztliche Hilfe erforderte, wurde er durch Rettungskräfte in die Uniklinik Frankfurt/Main gebracht. Hierbei begleiteten die Beamten den 22- Jährigen, weil auch gegen ihn zwei Haftbefehle bestehen. In zwei Fällen des Diebstahls wurde er von der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main zu 54 und 60 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt.

Bis zum verbesserten Gesundheitszustands des 22- Jährigen, überwachten die Bundespolizisten seinen Aufenthalt in der Uniklinik. Anschließend wurde er zur Verbüßung seiner Haftstrafe in die Justizvollzugsanstalt Preungesheim eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Öffentlichkeitsarbeit
Simone Ries
Telefon: 069/130145-1030
E-Mail: simone.ries@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: