Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: 3,3 Promille waren eindeutig zu viel

Darmstadt (ots) - Beamte der Bundespolizei mussten am Mittwochmorgen, um 09.45 Uhr, im Hauptbahnhof Darmstadt einen 52-jährigen Mann aus Nürnberg in Gewahrsam nehmen, der eindeutig zu tief ins Glas geschaut hatte.

Mit seinen 3,3 Promille, die später in der Wache der Bundespolizei festgestellt werden konnten, hatte er völlig die Orientierung verloren.

Aufgrund seines auch sehr verwirrten Zustandes, wurde er vorsorglich in ein Darmstädter Krankenhaus eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: