Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Dreister Ladendieb im Hauptbahnhof Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - Ohne erkennbare Skrupel und völlig entspannt hat ein 47-jähriger wohnsitzloser Mann am Mittwoch, gegen 12.00 Uhr, in einem Drogeriemarkt im Hauptbahnhof Wiesbaden fünfzehn Flaschen Eistee und verschiedene andere Artikel entwenden.

Wie sich nach seiner Festnahme herausstellte, hat der Mann offensichtlich ein Problem mit der Unterscheidung zwischen "Mein und Dein". Bereits in 75 Fällen war der Mann wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten.

Mitarbeiter des Drogeriemarktes hatten den Mann dabei beobachtet, wie er die Verkaufsregale ablief und wie selbstverständlich und völlig entspannt eine Eisteeflasche nach der Anderen und weitere Artikel in seinem Koffer verstaute.

Als er das Geschäft, natürlich ohne zu Zahlen verlassen wollte, hielten ihn die Mitarbeiter fest. Dass anfänglichen Leugnen, auch nur irgendetwas aus dem Geschäft entwendet zu haben, brach schnell in sich zusammen, als Beamte der Bundespolizei eintrafen und den Koffer durchsuchten.

Als das Diebesgut, im Gesamtwert von etwa 60 Euro zum Vorschein kam, gab er den Diebstahl dann doch zu.

Nach Feststellung seiner Personalien und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Diebstahls, wurde wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: