Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Frau aus den Gleisen gerettet

Frankfurt am Main (ots) - Dank eines beherzten Einschreitens eines Mitarbeiters der Deutschen Bahn AG am Donnerstagmorgen, den 27.02.2014 konnte eine 74- jährige Frau aus Frankfurt/Main aus den Gleisen des Frankfurter Hauptbahnhofs gerettet werden.

Zuvor irrte die Frau im Gleisbereich des Hauptbahnhofs Frankfurt am Main umher. Der Wagenmeister erblickte die Frau in den Gleisen und bemerkte zeitgleich einen herannahenden Zug. Er reagierte umgehend und eilte der 74- Jährigen zur Hilfe. Bevor es zu einem Zusammenstoß kam, zog der Wagenmeister die Frau von den Gleisen.

Beamte der Bundespolizei nahmen die Frau von dem Wagenmeister entgegen. Die Frau gab den Beamten gegenüber an, dass sie Schmerzen im Arm habe. Größere Verletzungen waren nicht ersichtlich. Warum sich die Frau in den Gleisen aufhielt konnte vor Ort nicht geklärt werden. Aufgrund des Gesundheitszustandes und des verwirrten allgemeinen Zustands wurde die Frau zur weiteren ärztlichen Versorgung durch Rettungskräfte zum Universitätsklinikum gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Öffentlichkeitsarbeit
Simone Ries
Telefon: 069/130145-1030
E-Mail: simone.ries@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: