Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Schwarzfahrer schlägt Polizisten

Hanau (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, schlug ein 38-jähriger Mann aus Hanau einen Polizisten im Hauptbahnhof Hanau ins Gesicht. Der Schläger war zuvor im Regionalexpress 4603 von Frankfurt nach Hanau ohne gültigen Fahrschein unterwegs.

Der Polizist war mit einem Kollegen gerade auf der Heimfahrt, als der Zugbegleiter um Unterstützung bei der Fahrscheinkontrolle eines Reisenden bat. Die beiden Beamten stellten schnell fest, dass der Hanauer ohne gültigen Fahrschein den Zug nutzte. Für weitere polizeiliche Maßnahmen sollte er einer Streife der Bundespolizei in Hanau übergeben werden. Beim Halt im Hauptbahnhof Hanau flüchtete der Schwarzfahrer zunächst, konnte aber sofort gestellt werden. Er widersetzte sich der der Festnahme und schlug dem Polizisten mit der Hand ins Gesicht. Daraufhin wurde er gefesselt und in die Wache der Bundespolizei gebracht.

Neben dem eingeleiteten Ermittlungsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen, muss sich nun der renitente Reisende auch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Nachdem er sich auf der Wache wieder beruhigt hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt.

Der Polizist erlitt durch den Schlag eine Gehirnerschütterung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Monique Schubert
Telefon: 069/130 145-1310
E-Mail: monique.schubert@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: