Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: S-Bahn mit Steinen beworfen

Frankfurt am Main Griesheim (ots) - Kurz vor dem Bahnhof Frankfurt am Main Griesheim, wurde am Dienstag, gegen 15.35 Uhr, eine S-Bahn der Linie 1 von unbekannten Tätern mit Steinen beworfen.

Der Lokführer hatte kurz nach den Steinwürfen der Bundespolizeiinspektion Frankfurt Main gemeldet, dass er zwei vermutlich jugendliche männliche Personen neben den Gleisen gesehen hatte, die aller Wahrscheinlichkeit die Steine gegen die S-Bahn geworfen haben.

Zwei Streifen der Bundespolizei sowie zwei Streifen der Hessischen Landespolizei suchten danach den Bereich ab, konnten jedoch keine tatverdächtigen Personen mehr feststellen.

Eine spätere Überprüfung der S-Bahn ergab, dass eine Fensterscheibe beschädigt wurde. Da die Steine die Scheibe nicht durchschlugen, wurden glücklicherweise keine Reisenden verletzt.

Die Bundespolizei hat gegen die noch unbekannten Täter ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Zu dem Vorfall werden Zeugen gesucht, die gebeten werden, sich unter der Telefonnummer 069/130145 1103 mit der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: