Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Zwei Taschendiebe im Hauptbahnhof festgenommen

Frankfurt am Main (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei konnten am Sonntag, gegen 09 Uhr, zwei Taschendiebe festnehmen, die bereits am Freitag einen 46-jährigen japanischen Touristen im Hauptbahnhof Frankfurt am Main bestohlen hatten.

In der Einkaufspassage des Hauptbahnhofes hatte der 27-jährige Täter das Opfer in ein Gespräch verwickelt, was sein 38-jähriger Komplize dazu nutzte die Reisetasche zu entwenden.

Erst als die beiden Diebe bereits den Bereich verlassen hatten, bemerkte der Mann den Diebstahl. In der Wache gab er an, dass sich in der Reisetasche ein Laptop, eine hochwertige Kamera und 30.000 japanische Yen befanden.

Eine Absuche des Hauptbahnhofes brachte zunächst keine Erkenntnisse über den Verbleib der Tasche und Täter.

Erst am Sonntag konnten die Beamten der Bundespolizei die beiden Täter, aufgrund der guten Beschreibung, welche der japanische Tourist bei der Aufnahme der Strafanzeige abgab, im Hauptbahnhof wiedererkennen.

Als die Beamten beobachteten, wie die Zwei in der Bank im Hauptbahnhof eine größere Menge ausländischer Geldnoten eintauschen wollten, wurden Beide festgenommen.

Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Diebstahls, wurden beide in Haft genommen und werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: