Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Graffiti-Sprayer nach Flucht über die Gleise gestellt

Offenbach am Main (ots) - Erfolgreich verlief am Samstagmittag, gegen 14.00 Uhr, die gemeinsame Fahndung von Beamten der Polizeistation Heusenstamm und der Bundespolizei, als zwei Offenbacher jugendliche Graffitisprayer festgenommen werden konnten.

Nachdem bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main die Meldung einging, dass an der Bahnstrecke zwischen Offenbach-Bieber und Heusenstamm Sprayer am Werk seien, wurde sofort eine Fahndung eingeleitet. Als sich mehrere Streifenwagen der Bundes- und Landespolizei den Bereich der Autobahnbrücke (BAB 3) näherten, flüchteten zwei Personen in die Gleise. Sofort wurde die Bahnstrecke für den Zugverkehr gesperrt und die Beamten nahmen aus verschiedenen Richtungen die Verfolgung auf. Den Beamten der Polizeistation Heusenstamm gelang es wenig später, zwei Offenbacher Jugendliche, im Alter von 15 und 16 Jahren, zu stellen.

Da die Sperrungen nach etwa 20 Minuten wieder aufgehoben werden konnten, kam es lediglich bei zwei Zügen zu Verspätungen.

Später konnte festgestellt werden, dass die Beiden einen Brückenpfeiler mit Farbe besprüht hatten.

Gegen die zwei Offenbacher, wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung sowie Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Betriebsstörender Handlung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: