Polizei Hamburg

POL-HH: 170707-16. G20-Gipfel in Hamburg, Einsatzgeschehen am 07.07.2017, Stand 21:25 Uhr

Hamburg (ots) - Um 18:40 Uhr befanden sich ca. 150 Radfahrer im Bereich Dammtor/Moorweide. Diese führten zum Teil Transparente mit und Schals vor dem Gesicht. Augenscheinlich handelte es sich hierbei um eine Fahrraddemonstration. Um 19:22 Uhr befanden sich die Radfahrer im Glockengießerwall, und die Anzahl der Radfahrer war auf ca. 2000 Personen angewachsen.

Ab 17:11 Uhr versuchten mehrere Schlauchboote einer Umweltorganisation in die Sicherheitszone 2 der Elbphilharmonie einzudringen. Die Versammlung wurde nach dreimaliger Ankündigung schließlich durch die Polizei aufgelöst. Die Besatzung eines Schiffs derselben Umweltorganisation wurde auf ihre Entfernungspflicht vom ehemaligen Versammlungsort hingewiesen, widersetzte sich jedoch der Aufforderung auch nach mehrmaliger Androhung eines Platzverweises. Dieser wurde anschließend ausgesprochen. Auch dieser Maßnahme wurde seitens der Schiffsführer nicht nachgekommen. In der Folge wurde das Schiff sichergestellt.

In der Budapester Straße befinden sich weiterhin ca. 1500 gewalttätige Personen, die u.a. Steine auf Einsatzkräfte werfen.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: