Polizei Hamburg

POL-HH: 170201-5. Eine vorläufige Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt zum Nachteil von zwei Obdachlosen (siehe auch Pressemitteilung 170131-6.)

Hamburg (ots) - Zeit: 31.01.2017, 02:35 Uhr Ort: Hamburg-St. Pauli, Bei den St. Pauli Landungsbrücken

Heute Mittag ist ein 29-jähriger Rumäne vorläufig festgenommen worden. Der Mann steht im Verdacht, am frühen Dienstagmorgen die Schlafstätte von zwei Obdachlosen in einem Parkhaus angezündet zu haben.

Nach der Tat konnten Videoaufnahmen gesichert werden, die den mutmaßlichen Täter zeigen. Diese Videoaufnahmen wurden zunächst polizeiintern veröffentlicht. Heute um 11:40 Uhr erkannte ein Polizeibeamter des Landeskriminalamtes für die Region Mitte I (LKA 114) den mutmaßlichen Täter in der Lindenallee in Hamburg-St. Georg an und nahm ihn vorläufig fest.

Dem Tatverdächtigen wird durch die Mordkommission rechtliches Gehör angeboten und er wird dem Haftrichter zugeführt.

Dazu der Polizeipräsident Ralf Martin Meyer "Dieser Fall zeigt erneut, wie wichtig es ist, zeitnah mit vorhandenem Bild- oder Videomaterial nach dem gefährlichen Täter zu fahnden. Hierdurch ist es einem unserer Kollegen gelungen, den mutmaßlichen Täter festzunehmen."

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: