Polizei Hamburg

POL-HH: 161201-5. Raubüberfall geklärt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.09.16, 20:50 Uhr Tatort: Hamburg-Schnelsen, Holsteiner Allee

Drei Räuber schüchterten Restaurantgäste mit einem Baseballschläger ein und entwendeten eine Kellnergeldbörse. Ermittler des LKA 13 nahmen drei Tatverdächtige vorläufig fest und stellten Beweismittel sicher. Bei einem der Tatverdächtigen handelt es um einen Aushilfskellner des Hotelbetriebes.

Zur Tatzeit rannten drei maskierte Männer in den Restaurantbereich eines Hotels. Einer der Täter "räumte" mit einem Baseballschläger die Flaschen von der Theke, um die anwesenden Personen einzuschüchtern. Einer seiner Mittäter hielt den Fluchtweg frei und der dritte Täter entwendete eine Kellnergeldbörse.

Die ganze Tat dauerte nur wenige Sekunden und die Räuber konnten unerkannt flüchten.

Im Rahmen der Ermittlungen durch das LKA 13 geriet ein Aushilfskellner des Hotelbetriebes in den Fokus. Es handelt sich um einen 15 Jahre alten Jugendlichen, der zur Tatzeit in Hamburg wohnhaft war.

Der Verdacht war so konkret, dass der 15-Jährige Anfang Oktober vorläufig festgenommen wurde. Er legte ein umfassendes Geständnis ab und teilte den Ermittlern auch das Versteck der gestohlenen Geldbörse mit, die somit sichergestellt werden konnte.

Der Jugendliche wurde wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Durch das LKA 13 konnten auch die beiden mutmaßlichen Mittäter, Hamburger im Alter von 16 und 17 Jahren, ermittelt und Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt werden. Die Ermittler vollstreckten die Beschlüsse im Laufe dieser Woche und stellten dabei auch mutmaßliche Beweismittel, unter anderem ein verbotenes Messer, sicher.

Einer der beiden mutmaßlichen Mittäter ist geständig, der zweite macht bislang keine Angaben zu Sache.

Auch diese beiden Beschuldigten wurden entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Ermittlungen dauern an.

FR.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Frank Rentmeister
Telefon: 040/4286-56666
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: