Polizei Hamburg

POL-HH: 160923-2. Verdacht einer politisch motivierten Brandstiftung in Lemsahl-Mellingstedt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.09.2016, 03:02 Uhr Tatort: Hamburg-Lemsahl-Mellingstedt, Raamfeld

In der vergangenen Nacht haben bislang unbekannte Täter zwei in einem Carport abgestellte Pkw in Brand gesetzt. Das Hamburger Landeskriminalamt, Abteilung Staatsschutz, hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden Pkw, ein Nissan Pathfinder und ein VW-Polo, waren unter einem Carport abgestellt und brannten im Bereich des Motorraums. Die alarmierte Feuerwehr löschte die brennenden Fahrzeuge. Der Carport wurde durch das Feuer stark beschädigt.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Eine Sofortfahndung mit 13 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des oder der Täter (s).

Am Brandort wurden Spuren gesichert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einer politisch motivierten Tat auszugehen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040/4286-56789.

Die Ermittlungen des Staatsschutzes dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: