Polizei Hamburg

POL-HH: 160919-5. Zwei Festnahmen nach Spindaufbrüchen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.09.2016, 17:55 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Reetwerder, Bille-Bad

Beamte des Polizeikommissariates 43 haben zwei Tatverdächtige wegen des Verdachts des schweren Diebstahls vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt 172 hat die Ermittlungen übernommen.

Zwei Besucher beobachteten unabhängig voneinander, wie sich zwei Jugendliche auffällig im Umkleideraum des Bille-Bades verhielten. Als die Besucher zu ihren Umkleidespinden gingen, stellten sie fest, dass diese aufgebrochen worden waren. Die darin befindlichen persönlichen Gegenstände wurden entwendet. Nachdem die Polizei durch die Geschädigten verständigt wurde, konnten die beiden zuvor beobachteten Jugendlichen (15, 14) nach dem Baden angehalten und überprüft werden. Nach Befragung durch die Polizeibeamten gab der 15-jährige Bulgare an, dass er ein Handy gefunden habe und es lediglich verwahrt habe. Das Handy konnte jedoch einem der Geschädigten zugeordnet werden. Des Weiteren wurde in den mitgeführten Sachen des Bulgaren das restliche Stehlgut gefunden.

Beide Jugendlichen sind bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalamt für die Region Bergedorf, LKA 172. Die Beschuldigten wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen entlassen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: