Polizei Hamburg

POL-HH: 160919-1. Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-Lokstedt mit fünf Verletzten

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 18.09.2016, 18:45 Uhr Unfallort: Hamburg-Lokstedt, Lokstedter Steindamm

Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw wurden gestern Abend insgesamt fünf Beteiligte, darunter zwei Kinder (3, 6) schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Ost hat die Ermittlungen übernommen.

Ein 34-jähriger Audi-Fahrer befuhr gestern Abend mit seinem Audi A7 den rechten Fahrstreifen des Lokstedter Steindamms in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Ein 39-jähriger Familienvater fuhr mit seinem VW Touran in die gleiche Fahrtrichtung, bemerkte den von hinten ankommenden Pkw Audi und wollte diesem Platz machen.

Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit konnte der Audi-Fahrer mit seinem Pkw dem VW Touran nicht mehr ausweichen.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Durch den Aufprall hob der VW Touran von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb anschließend auf dem Dach liegen.

Die in dem VW Touran sitzende vier-köpfige Familie, zwei Erwachsene (39, 39) und zwei Kinder wurden mit Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Beifahrerin(25) des Audi-Fahrers erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert.

Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurden beide Fahrzeuge sichergestellt.

Der Lokstedter Steindamm wurde für die Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Innenstadt voll gesperrt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: