Polizei Hamburg

POL-HH: 160909-5. Mutmaßliche Drogenhändler dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 08.09.2016, 17:30 Uhr und 20:35 Uhr Tatorte: Hamburg-Neustadt, Marsseiller Straße und Hamburg-Rothenburgsort, Marckmannstraße

Rauschgiftfahnder der "Task Force" haben gestern Abend insgesamt drei Tatverdächtige im Alter von 20, 22 und 44 Jahren wegen des Verdachts des Rauschgifthandels einem Haftrichter zugeführt.

Die Fahnder konnten zunächst zwei der Tatverdächtigen, einen 20-jährigen Algerier und einen 22-jährigen Libyer, auf dem Parkgelände Planten un Blomen nach einem mutmaßlichen Rauschgiftgeschäft vorläufig festnehmen; einem Dritten gelang die Flucht. Beide Tatverdächtige leisteten bei ihrer Festnahme massiven Widerstand. Drei Polizisten (28, 28, 33) wurden dabei verletzt und erlitten u.a. Stauchungen, Prellungen, Quetschungen und Hautabschürfungen. Sie versahen ihren Dienst zunächst weiter und werden sich später in ärztliche Behandlung begeben. Einer der Tatverdächtigen (22) erlitt bei seinen Widerstandshandlungen einen Armbruch und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Bei dem 20-Jährigen stellten die Beamten ein Tütchen Marihuana, ein Einhandmesser sowie 1.050 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Am Festnahmeort konnten in mehreren Tüten insgesamt 1.160 Gramm Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt werden. Beamte des Rauschgiftdezernates (LKA 68) boten den Beschuldigten rechtliches Gehör an; sie machten jedoch keine Aussagen. Beide wurden einem Haftrichter zugeführt.

Die Rauschgiftfahnder hatten darüber hinaus Hinweise auf einen 44-jährigen Türken erhalten, nach denen dieser mit Drogen handeln sollte. Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin beim Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen, der gestern Abend, 20:35 Uhr, in der Marckmannstraße (Rothenburgsort) vollstreckt wurde. In der Wohnung stellten die Kriminalbeamten 22 Gramm Kokain, 26 Gramm Mescaline, eine Kokainpresse, 3.280 Euro mutmaßliches Dealgeld sowie ein griffbereites Jagdmesser und ein Samurai-Schwert sicher. Im Keller des Beschuldigten fanden sie darüber hinaus noch zwei gestohlene Fahrräder und stellten diese ebenfalls sicher. Der Beschuldigte konnte vor seiner Wohnung vorläufig festgenommen werden. Er wurde dem Haftrichter überstellt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: