Polizei Hamburg

POL-HH: 160815-1. Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt

Hamburg (ots) - Zeit: 14.08.2106, 21:20 Uhr Ort: Hamburg-Billstedt, Möllner Landstraße

Die Polizei Hamburg sucht Zeugen, die Hinweise zu einem schwer verletzten Mann geben können. Die Mordkommission im Landeskriminalamt (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Ein 38-jähriger Pole wurde im Bereich des Gleis 2 des U-Bahnhofes Steinfurther Allee von einer Passantin angetroffen. Der Pole lag auf einer Bank und hatte augenscheinlich eine Stichverletzung im Oberkörperbereich. Die Frau alarmierte Rettungskräfte und Polizei. Der Mann konnte bislang keine Angaben zur Herkunft der Verletzung machen.

Die alarmierten Rettungskräfte transportierten den 38-Jährigen in ein Krankenhaus. Nach bisherigen Informationen besteht Lebensgefahr.

Die Ermittler der Mordkommission haben inzwischen festgestellt, dass der 38-Jährige gegen 21:20 Uhr an der Station Mümmelmannsberg in die U-Bahn der Linie 3 eingestiegen war. Bereits eine Station später hatte er sie an der Haltestelle Steinfurther Allee verlassen. Die Mordermittler suchen Zeugen, die möglicherweise eine Auseinandersetzung im Bereich der U-Bahn-Station Mümmelmannsberg beobachtet haben, in die der 38-Jährige verwickelt gewesen sein könnte.

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: