Polizei Hamburg

POL-HH: 160805-7. Raser mit Fahrverbot in Hamburg-Harburg angehalten - Beifahrer wurde mit Haftbefehl gesucht

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.08.2016, 11:52 Uhr Tatort: Buxtehuder Straße, Hamburg-Harburg

Beamte der Verkehrsstaffel Süd haben heute Morgen einen 26-jährigen Autofahrer gestoppt, der mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren war. Darüber hinaus bestand für den Mann ein aktuelles Fahrverbot, sein 28-jähriger Beifahrer wurde mit Haftbefehl gesucht. Die Verkehrsdirektion Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Der 26-jährige deutsche Fahrer eines BMW war im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle in der Buxtehuder Straße mit 90 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen worden. Beamte der Verkehrsstaffel folgten dem weiterhin mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit geführten Fahrzeug und konnten es schließlich mit Unterstützung eines zweiten Streifenwagen in der Cuxhavener Straße anhalten. Bei der Überprüfung des Fahrers stellte sich heraus, dass für 26-Jährigen seit dem 16.06.2016 ein Fahrverbot bestand. Aus diesem Grund wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 28-jährigen polnischen Beifahrer lag ein aktueller Haftbefehl wegen Betruges vor. Da der Haftbefehl gegen eine Zahlung von 453 Euro außer Vollzug gesetzt werden und der 28-Jährige diese Summe aufbringen konnte, wurde auch er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: