Polizei Hamburg

POL-HH: 160802-3. 59-Jährige ausgeraubt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.08.2016, 15:15 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Budapester Straße

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der gestern Nachmittag eine Autofahrerin bedroht und ausgeraubt hat. Das Landeskriminalamt 114 hat die Ermittlungen übernommen.

Die Geschädigte hatte Feierabend und ging zu ihrem Fahrzeug. Nachdem sie gerade auf dem Fahrersitz Platz genommen hatte, öffnete der Täter plötzlich die Beifahrertür und setzte sich neben sie. Demonstrativ hielt er ein großes Teppichmesser in der Hand und forderte von der 59-Jährigen die Herausgabe ihres Bargelds. Die Geschädigte händigte ihm daraufhin einen Fünf-Euro-Schein aus. Das war dem Täter nicht genug und er forderte mehr. Die 59-Jährige gab ihm deshalb noch weitere 150 Euro Bargeld. Danach flüchtete der Unbekannte in Richtung Neuer Pferdemarkt. Die Geschädigte blieb unverletzt und alarmierte die Polizei. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters. Er kann wie folgt beschrieben werden:

   -	25 bis 30 Jahre alt -	185 bis 190 cm groß -	südländisches 
Äußeres -	kurze, schwarze Haare -	Dreitagebart -	bekleidet mit blauer
Latzhose 

Hinweise zu dem Täter nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: