Polizei Hamburg

POL-HH: 160802-1. Fahrschüler unter Drogeneinfluss

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.08.2016, 20:49 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Luruper Chaussee

Beamte der Verkehrsstaffel West (VD 2) haben einen 21-jährigen Fahrschüler während einer Übungsfahrt kontrolliert und wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Der 21-jährige Deutsche, der im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B ist, absolvierte auf einem Motorrad eine Fahrt im Rahmen der Ausbildung zur Fahrzeugerlaubnisklasse A. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des jungen Mannes bemerkten die Beamten Auffälligkeiten, die auf einen Konsum von Betäubungsmitteln hinwiesen. Der 21-Jährige räumte ein, am Vorabend Marihuana konsumiert zu haben. Einen Drogenschnelltest wurde vom Fahrschüler abgelehnt.

Nach Erhalt einer richterlichen Anordnung wurde dem Beschuldigten eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrschüler muss nun mit einem Bußgeld von 500 Euro, einem Eintrag von zwei Punkten in das Verkehrszentralregister und einem Monat Fahrverbot rechnen. Zudem werden von der Fahrerlaubnisbehörde weitere Maßnahmen geprüft.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: