Polizei Hamburg

POL-HH: 160801-4. Eine Festnahme nach Bedrohung

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.08.2016, 15:35 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Gorch-Fock-Wall

Die Hamburger Polizei hat heute nach einer Bedrohung einen 46-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der Tatverdächtige war im Foyer der Hamburger Staatsanwaltschaft erschienen und hatte dem dortigen Angestellten gedroht, einen Sprengsatz zu zünden. Er trug eine Weste, die dem äußeren Anschein nach Sprengstoff hätte enthalten können. Der Angestellte alarmierte daraufhin die Polizei, die mit einem Großaufgebot vor Ort erschien und den Einsatzraum absperrte.

Das Mobile Einsatzkommando der Polizei konnte den Mann wenig später überwältigen und vorläufig festnehmen. Der ebenfalls eingesetzte Entschärfer konnte keine Sprengmittel feststellen.

Der Tatverdächtige machte einen verwirrten Eindruck. Das Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen; diese dauern derzeit an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: