Polizei Hamburg

POL-HH: 160801-1. Eine Festnahme nach versuchter Entziehung eines Säuglings aus einem Krankenhaus

Hamburg (ots) - Tatzeit:29.07.2016, 16:05 Uhr Tatort: Hamburg-Heimfeld

Die Polizei hat eine 34-jährige Deutsche vorläufig festgenommen, die im Verdacht steht, einen neugeborenen Säugling von einer Station eines Krankenhauses kurzfristig an sich genommen zu haben. Das für den Bereich Hamburg-Harburg zuständige Landeskriminalamt 18 hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Tatverdächtige betrat zur Tatzeit das Zimmer der schlafenden Mutter und entnahm aus dem daneben befindlichen Bett den Säugling. Der ebenfalls anwesende 9-jährige Bruder des Kindes folgte der Tatverdächtigen und sprach diese noch im Gebäude an, woraufhin sie ihm das Kind aushändigte. Die 34-Jährige wurde noch im Krankenhaus angehalten und festgenommen. Sie machte einen geistig verwirrten Eindruck und wurde dem psychiatrischen Notdienst übergeben und stationär aufgenommen. Der Säugling wurde unverletzt der Mutter übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: