Polizei Hamburg

POL-HH: 160731-6. Maßnahmen zur Drogenbekämpfung in Hamburg

Hamburg (ots) - 160731-6. Maßnahmen zur Drogenbekämpfung in Hamburg

Zeit: 29.07.2016 bis 30.07.2016, 05:30 Uhr bis 02:00 Uhr und 30.07.2016 bis 31.07.2016, 05:30 Uhr bis 02:00 Uhr Ort: Hamburg-St. Pauli, Hamburg-St.Georg

Die Polizei Hamburg hat am Wochenende erneut Schwerpunkteinsätze zur Bekämpfung der Drogenkriminalität in Hamburg durchgeführt. Hierbei wurden von Freitag auf Samstag insgesamt 93 Personen und von Samstag auf Sonntag insgesamt 99 Personen überprüft.

Am Freitagabend wurde ein 24-Jähriger Mann aus Guinea-Bissau von Zivilfahndern in der Balduinstraße bei dem Verkauf von Betäubungsmitteln beobachtet. Bei dem mutmaßlichen Käufer konnten 2 Tütchen mit Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Der Tatverdächtige führte 3 Tütchen mit Betäubungsmitteln sowie 7 Tabletten bei sich. Der Beschuldigte wurde von Beamten des Kriminaldauerdienstes (LKA 26)dem Haftrichter zugeführt.

Ein 18-jähriger Mann aus Guinea-Bissau wurde am Samstag am Nobistor von Zivilfahndern überprüft. Im Mund des Mannes wurden 19 Kugeln gefüllt mit mutmaßlichem Betäubungsmittel sichergestellt. Der Mann wurde ebenfalls von Beamten des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) dem Haftrichter zugeführt.

Ein Zeuge konnte zudem Freitagmittag im Försterweg in Stellingen beobachten, wie ein 21-jähriger Türke Betäubungsmittel verkaufte. Der Zeuge konnte den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen alarmierten Beamten des Polizeikommissariats 27 festhalten. Bei einer Überprüfung konnte bei dem 21-Jährigen Bargeld in szenetypischer Stückelung aufgefunden werden. Auf Hinweis eines weiteren Zeugen konnten, in unmittelbarer Nähe des Festhalteortes, 10 Brocken vermeintliches Betäubungsmittel aufgefunden werden. Die Drogenfahnder des Landeskriminalamts (LKA 68) übernahmen die weitere Sachbearbeitung und führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: