Polizei Hamburg

POL-HH: 160731-5. Zwei vorläufige Festnahmen nach schwerem Raub in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 31.07.2016, 04:30 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Hans-Albers-Platz

Ein 24-jähriger Deutscher und ein 25-jähriger Marokkaner wurden heute Morgen nach dem Verdacht des schweren Raubes vorläufig festgenommen.

Die beiden Tatverdächtigen sollen dem Geschädigten (21)ein Messer an den Rücken gehalten haben, nachdem dieser an einem Geldautomaten Bargeld abgehoben hatte. Als sich der Geschädigte umdrehte, soll er von dem 24-Jährigen weiter mit dem Messer bedroht worden sein. Der Mann forderte Geld und der 21-Jährige übergab dieses. Der Geschädigte begab sich nach der Tat zum Polizeikommissariat 15 und schilderte, dass ihm die beiden Tatverdächtigen aus einer Diskothek bekannt seien. Gemeinsam mit Beamten des Polizeikommissariats 15 begab sich der Geschädigte dann zu der entsprechenden Diskothek. Hier wurden die beiden Beschuldigten vom Geschädigten erkannt. Die Beamten nahmen die beiden Männer vorläufig fest.

Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt für die Region Mitte I (LKA 113) übernommen. Die beiden Tatverdächtigen werden dem Haftrichter zugeführt.

Uh. .

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: