Polizei Hamburg

POL-HH: 160726-8. Fünf Festnahmen nach Verdacht der Brandstiftung in Hamburg-Billstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 25.07.2016, 20:00 Uhr Tatort: Hamburg- Billstedt, An der Steinbek

Nach dem Brand eines Holzschuppens konnten gestern Abend fünf Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen haben die Brandermittler des Landeskriminalamts (LKA 45) übernommen.

Seit August 2015 kam es zu insgesamt fünf Bränden auf dem Gelände eines verlassenen Bauernhofs. Gestern Abend hatte ein Zeuge auf dem entsprechenden Gelände einen brennenden Holzschuppen bemerkt und die Polizei und Feuerwehr informiert. Der Holzschuppen, in dem Stroh lagerte, brannte zum Zeitpunkt des Eintreffens der Einsatzkräfte in voller Ausdehnung. Fünf junge Männer (19,19,22,23,26) die sich kurz zuvor noch auf dem Gelände rund um den Schuppen aufgehalten haben sollen, konnten im Rahmen der Fahndung in einem Fahrzeug angehalten und von Kräften der Polizeikommissariate 42 und 43 vorläufig festgenommen werden.

Die Männer machten gegenüber den Beamten des Kriminaldauerdienstes keine Angaben bzw. stritten eine Tatbeteiligung ab. Die Ermittlungen des LKA 45 dauern weiter an. Die Tatverdächtigen wurden mangels Haftgründen entlassen.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de



Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: