Polizei Hamburg

POL-HH: 160722-3. Festnahme eines 21-Jährigen nach Drogenfund bei Verkehrskontrolle in Hamburg-Farmsen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 21.07.2016, 22:43 Uhr Tatort: Hamburg-Farmsen, Friedrich-Ebert-Damm

Die Polizei hat gestern Abend einen 21-jährigen Deutschen in Hamburg - Farmsen vorläufig festgenommen, in dessen Pkw mehrere Betäubungsmittel aufgefunden wurden. Das zuständige Landeskriminalamt (LKA 68) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der 21-Jährige war zuvor am Tatort mit überhöhter Geschwindigkeit durch eine mobile Radarkontrolle zur Geschwindigkeitsmessung gefahren und erschien kurze Zeit später am Messfahrzeug, um sich nach seinem Geschwindigkeitsverstoß zu erkundigen. Dabei fiel den eingesetzten Beamten der Verkehrsstaffel Ost auf, dass der Tatverdächtige offenbar unter Drogeneinfluss stand. Dies wurde in der Folge bestätigt, als ein ihm freiwillig angebotener Urintest positiv auf Drogen verlief. Weiter stellten die Beamten intensiven Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeuginneren fest, woraufhin der Pkw durchsucht wurde. Dabei stellten sie 38 Gramm Marihuana, weitere rauschgiftverdächtige Substanzen, eine Feinwaage sowie 1460 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Der Tatverdächtige wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zum PK 37 gebracht, wo weitere 6 Gramm Kokain in seiner Bekleidung aufgefunden und ebenfalls sichergestellt wurden. Der Tatverdächtige wurde mangels Haftgründen nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: