Polizei Hamburg

POL-HH: 160722-4. Honda-Fahrer etwa 70 Stundenkilometer zu schnell

Hamburg (ots) - Zeit: 21.07.2016, 15:45 Uhr Ort: Hamburg-Neuenfelde, Neuenfelder Hauptdeich

Polizeibeamte der Verkehrsdirektion Mitte/West (VD 2) haben einen 50-jährigen Motorradfahrer gestoppt, der auf dem Neuenfelder Hauptdeich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

Eine der Hauptunfallursachen bei Unfällen mit Motorradfahrern ist zu hohe Geschwindigkeit. Aus diesem Grund führt die Polizei Hamburg insbesondere in der Motorradsaison regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch.

Beamte der VD 2 waren mit zivilen ProViDA-Motorrädern unterwegs und bemerkten einen Motorradfahrer, der mit seiner Honda auf dem Neuenfelder Hauptdeich fuhr. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auf diesem Streckenabschnitt wurde von dem Fahrer mehrfach überschritten. Vor allem bei Überholmanövern fuhr der Honda CBR Fireblade-Lenker bis zu 140 km/h.

Die Polizeibeamten zeichneten die Geschwindigkeitsübertretungen auf und stoppten den Fahrer. Der 50-Jährige muss mit einem Fahrverbot von drei Monaten, einer Geldbuße von 680 Euro und einem Eintrag von zwei Punkten im Fahreignungsregister rechnen.

Auch in Zukunft wird die Polizei Hamburg weitere Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: