Polizei Hamburg

POL-HH: 160721-2. Kradfahrer lebensgefährlich verletzt - Verursacher begeht Unfallflucht - Zeugenaufruf!

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 20.07.2016, 14:55 Uhr Unfallort: Hamburg-Eimsbüttel, Eimsbütteler Marktplatz

Ermittler des Verkehrsunfalldienstes suchen dringend Zeugen für einen Verkehrsunfall, bei dem gestern Nachmittag ein 51-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Der 51-Jährige befuhr mit seiner Aprilia 1100 RR den Eimsbütteler Marktplatz aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Kieler Straße. Ein zweiter Motorradfahrer fuhr seitlich versetzt neben ihm in gleiche Richtung. Ein Kurierfahrer (mit überlangem Transportfahrrad) befuhr zunächst den Radweg vom Eimsbütteler Marktplatz in Richtung Kieler Straße. An der Fußgängerfurt fuhr er unvermittelt auf die Fahrbahn und wechselte anschließend vom rechten Fahrstreifen zwei Fahrspuren nach links auf den Fahrstreifen Richtung Holstenkamp.

Der 51-jährige Kradfahrer wich, um eine Kollision zu vermeiden, nach rechts aus, stieß gegen den Kantstein und wurde von seinem Krad geschleudert. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der zweite Kradfahrer konnte die Situation durch ein Abbremsmanöver bereinigen. Er setzte seine Fahrt ebenso wie der Kurierfahrer in Richtung Holstenkamp fort. Nach Zeugenangaben ist der Kurierfahrer 30 bis 40 Jahre alt, schlank und hat längere brünette Haare, evtl. zum Zopf gebunden. Er trug dunkle Kleidung und eine bräunliche Umhängetasche.

Zeugen, insbesondere der zweite Motorradfahrer, die den Unfall beobachtet haben und/oder Hinweise zu dem Kurierfahrer geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 4286-52961 zu melden.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: