Polizei Hamburg

POL-HH: 160715-5. Mutmaßlicher Fahrzeugdieb dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Festnahmezeit: 14.07.2016, 19:15 Uhr Festnahmeort: Hamburg-Rahlstedt, Rahlstedter Straße

Beamte des Polizeikommissariates 38 haben gestern Abend einen 18-jährigen Deutschen wegen des Verdachts des Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt für die Region Wandsbek (LKA 155) hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Zeuge bemerkte einen Autofahrer, der mit einem Mercedes unterwegs war, der seinem Freund gestohlen worden war. Der Zeuge informierte die Polizei und nannte seinen Standort, der sich zu dem Zeitpunkt Jenfelder Allee/Tonndorfer Hauptstraße befand. Bis die Polizei den Einsatzort erreichte, blieb der Zeuge hinter dem mutmaßlichen Autodieb und konnte schließlich mitteilen, dass der Fahrer den Mercedes in einem Hinterhof in der Rahlstedter Straße geparkt und ein Haus betreten hatte.

Die Beamten behielten das Fahrzeug im Auge und konnten den Tatverdächtigen schließlich beim Verlassen des Hauses vorläufig festnehmen. Der 18-Jährige räumte den Diebstahl des Pkw ein und gab außerdem zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Er wurde dem PK 38 zugeführt; das Fahrzeug sichergestellt.

Kriminalbeamte des LKA 155 vernahmen den Beschuldigten und führten ihn anschließend einem Haftrichter zu.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: