Polizei Hamburg

POL-HH: 160714-3. Zwei Kinder bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 13.07.2016, 18:00 und 18:20 Uhr Unfallorte: Hmb.-Langenhorn, Langenhorner Chaussee und Hmb.-Heimfeld, Stader Straße

Zwei 3- und 6-jährige Kinder wurden gestern von Pkw angefahren und schwer verletzt. Beamte der Verkehrsunfalldienste Ost und Süd haben die Ermittlungen übernommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen lief die Dreijährige zwischen parkenden Autos hervor auf die Langenhorner Chaussee vor den Pkw (Peugeot) einer 68-jährigen Autofahrerin, die in Richtung Norden unterwegs war. Das Kind wurde erfasst, hochgeschleudert und fiel auf die Fahrbahn. Dabei erlitt es nach ersten Auskünften eine schwere Gehirnerschütterung und Prellungen. Die Dreijährige wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

In Heimfeld lief 20 Minuten später ein Sechsjähriger plötzlich auf die Stader Straße und wurde dort von der Fahrerin eines Pkw Smart erfasst, die in Richtung Harburg fuhr. Der Junge erlitt schwere Kopfverletzungen und musste ebenfalls stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: