Polizei Hamburg

POL-HH: 160710-6. Verdachts des Betruges - Fünf Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 09.07.2016, 13:30 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld

Beamte des Polizeikommissariates 36 und des Kriminaldauerdienstes haben gestern fünf Tatverdächtige im Alter von 15, 26, 38, 45 und 46 Jahren wegen des Verdachts des Betruges vorläufig festgenommen.

Der Mitarbeiter einer Hamburger Autovermietung hatte gestern auf einem Werkstattgelände in Bramfeld eines seiner Firmenfahrzeuge (Mercedes C-Klasse) entdeckt. An dem Fahrzeug waren die Türen und Teile der Heckklappe abmontiert worden. Vor dem Mietfahrzeug stand ein baugleicher und gleichfarbener Pkw, an dem die gleichen Bauteile abgebaut waren. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Beamte des PK 36 trafen wenig später drei Polen (15, 38, 46) und einen Serben (26) auf dem Gelände an und nahmen diese vorläufig fest.

Der Kriminaldauerdienst setzte die Ermittlungen fort. Die Beamten trafen bei ihrer Tatortarbeit auf den Fahrer des zweiten Daimlers, einen 45-jährigen Türken. Wie sich herausstellte, hatte er in der Vergangenheit eine Sachbeschädigung an dem Fahrzeug angezeigt. Die Ermittler gehen davon aus, dass die beschädigten Teile mit denen des Mietfahrzeugs ausgetauscht werden sollten. Die vier Beschuldigten gaben an, für den 45-Jährigen gearbeitet zu haben. Alle Tatverdächtigen wurden nach Vernehmungsangebot und ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen mangels Haftgründen entlassen. Die Fahrzeuge und Fahrzeugteile wurden sichergestellt, weitere Verfahren gegen den Fahrzeughalter und den Mieter des Mietfahrzeugs eingeleitet.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: