Polizei Hamburg

POL-HH: 160710-3. Drei Festnahmen nach Verdacht des Drogenhandels

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.07.2016, 16:55 Uhr Tatort: Hamburg-Harburg, Seevepassage

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 11 haben zwei Iraner und einen Afghanen (22, 24, 43) wegen des Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen. Das Rauschgiftdezernat (LKA 68) hat die Ermittlungen übernommen und zwei der Tatverdächtigen einem Haftrichter zugeführt.

Die Fahnder beobachteten in der Seevepassage zunächst die beiden Iraner, wie sie sich mit dem 43-jährigen Afghanen trafen und ein Drogengeschäft abwickelten. Die beiden 22 und 24 Jahre alten Tatverdächtigen wurden im Anschluss am Bahnhof Harburg vorläufig festgenommen. Die Beamten stellten bei dem 22-Jährigen über 20 Gramm Heroinstein sicher. In der Moorstraße konnte kurze Zeit später auch der 43-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Bei ihm fanden die Fahnder 53 Gramm Heroinstein sowie 620 Euro mutmaßliches Dealgeld und stellten beides sicher. Die Beschuldigten wurden dem PK 11 zugeführt.

Kriminalbeamte des Rauschgiftdezernates boten den Beschuldigten rechtliches Gehör an. Der 24-jährige Iraner wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung mangels Haftgründen entlassen. Sein 22-jähriger Landsmann und der 43-jährige Beschuldigte wurden einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: