Polizei Hamburg

POL-HH: 160710-2. Schwerer Verkehrsunfall in Poppenbüttel - vier verletzte Beteiligte - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 09.07.2016, 19:40 Uhr Unfallort: Hamburg-Poppenbüttel, Saseler Damm

Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw wurden gestern Abend einer der Fahrer (18) schwer und drei weitere Unfallbeteiligte leicht verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Ost hat die Ermittlungen übernommen.

Der 18-Jährige befuhr mit seinem Opel Vectra den zweispurigen Saseler Damm in Richtung Sasel. Nach den bisherigen Aussagen wechselte der vor ihm fahrende 27-jähige Fahrzeugführer mit seinem Toyota Corolla plötzlich in seine Fahrspur. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 18-Jährige in den Gegenverkehr aus. Hier stieß er mit dem entgegenkommenden Volvo V70 einer 43-jährigen Autofahrerin zusammen.

Der 18-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und musste auf die Intensivstation eines Krankenhauses aufgenommen werden. Die 43-jährige Volvo-Fahrerin, eine 30-jährige Mitfahrerin und ein fünfjähriger Insasse erlitten diverse Prellungen bzw. Abschürfungen. Sie wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Ein ebenfalls im Volvo mitfahrendes, knapp zweijähriges Kind blieb unverletzt.

Der Saseler Damm musste für die Unfallaufnahme und Reinigung der Unfallstelle bis 22:45 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Unfalldienst Ost unter der Rufnummer 4286-53961 in Verbindung zu setzen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: