Polizei Hamburg

POL-HH: 160710-1. Tatverdächtiger nach Kelleraufbrüchen zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 09.07.2016, 22:30 Uhr Tatort: Hamburg-Langenhorn, Flughafenstraße

Beamte des Polizeikommissariates 34 haben einen 21-jährigen Marokkaner wegen des Verdachts mehrerer Kelleraufbrüche vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) hat die Ermittlungen übernommen.

Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses wurde auf verdächtige Geräusche aus dem Keller aufmerksam und verständigte die Polizei. Beamte des PK 34 erreichten wenig später den Einsatzort und trafen in einem der Keller auf den Tatverdächtigen. Er wurde vorläufig festgenommen. Insgesamt konnten fünf vollendete und zwei versuchte Kellereinbrüche festgestellt werden. Der 21-Jährige hatte bereits eine Tasche mit Stehlgut zusammengepackt. Ferner konnte bei ihm diverses Einbruchwerkzeug, u.a. Schraubendreher, Maulschlüssel, Taschenlampe und Handschuhe, sichergestellt werden.

Beamte des Kriminaldauerdienstes boten dem Beschuldigten rechtliches Gehör an; er machte jedoch keine Aussage. Der bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getretene Marokkaner wurde einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: