Polizei Hamburg

POL-HH: 160708-3. Fünf Festnahmen nach Fahrzeugdiebstahl in Hamburg-Wilhelmsburg

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.07.2016, 23:15 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Harburger Chaussee

Polizeibeamte des Polizeikommissariats 44 nahmen fünf Männer (16, 16, 17, 18, 22) vorläufig fest, die in einem gestohlenen Fahrzeug (PKW Chevrolet Matiz) in der Harburger Chaussee fuhren. Das Landeskriminalamt der Region Harburg (LKA 184) übernahm die weiteren Ermittlungen.

Den Beamten fiel das Fahrzeug mit fünf Männern besetzt in der Harburger Chaussee auf. Die Beamten stellten fest, dass das Fahrzeug durch einen Diebstahl abhanden gekommen war und hielten es daher an. Gegen den 16-jährigen Bulgaren, der das Fahrzeug fuhr, wurde von den Beamten ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Zudem fanden die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel im Fahrzeug, so dass eine Blutprobenentnahme beim Fahrer angeordnet wurde. Die weiteren Ermittlungen führten zu dem Ergebnis, dass der Fahrer den PKW gemeinsam mit dem 17-jährigen Letten am 04.07.2016 in Hamburg-Steinwerder gestohlen hatte und über keinen Führerschein verfügt.

Die minderjährigen Beschuldigten wurden über die Eltern bzw. dem Kinder-und Jugendnotdienst von der Polizei entlassen. Die anderen Tatverdächtigen wurden ebenfalls von der Polizei entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: