Polizei Hamburg

POL-HH: 160706-4. Mutmaßlicher Laubeneinbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.07.2016, 10:35 Uhr Tatort: Hamburg-Billbrook, Tiefstack Süd

Beamte des Polizeikommissariates 42 haben einen 35-jährigen Rumänen wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt für die Region Mitte II (LKA 162) hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Kleingartenbesitzer bemerkte in der Laube seines Nachbarn einen fremden Mann und verständigte die Polizei. Die Funkstreifenwagen Peter 42/2 und 42/4 erreichten wenig später den Tatort und die Beamten konnten den Eindringling noch in der Laube vorläufig festnehmen. Der 35-Jährige hatte bereits eine Schubkarre mit Diebesgut (Werkzeuge, Zementmischer, Beamer, Laptop, Geldkassette, Lebensmittel) zum Abtransport beladen. In seinem Rucksack fanden die Beamten eine größere Menge Münzgeld. Die Gegenstände sowie ein Fahrrad, das der Tatverdächtige vermutlich mit zum Tatort brachte, wurden sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die örtlich zuständige Kripo. Der aus Rumänien stammende Beschuldigte machte keine Aussage. Er wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zugeführt. Die Kriminalbeamten überprüfen nun, ob der 35-Jährige für weitere Laubeneinbrüche in dem Bereich verantwortlich ist.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: