LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizei Hamburg

POL-HH: 160628-3. Schiffsunfall zwischen zwei Fischkuttern und vier Segeljollen - Wasserschutzpolizei ermittelt

Hamburg (ots) - Zeit: 27.06.2016, 18:30 Uhr Ort: Elbe in Höhe Tonne 133, querab Mühlenberger Jollenhafen

Die Nautische Zentrale informierte gestern Abend die Wasserschutzpolizei, dass es zwischen dem Fischkutter "OSTETAL" und mehreren Segelbooten zu einem Schiffsunfall gekommen sei. Die Wasserschutzpolizei führt die Ermittlungen.

Die Funkstreifenboote "WS 22" und "WS 35" fuhren zum Einsatzort. Nach bisherigen Ermittlungen lagen die Fischkutter "OSTETAL"(zwei Besatzungsmitglieder) und die "FREIHEIT"(ein Besatzungsmitglied) in Höhe Tonne 133 vor Anker in Fangposition und hatten das Fanggeschirr im Wasser. Es herrschte auflaufendes Wasser. Alle Besatzungsmitglieder befanden sich unter Deck. Aus bisher noch nicht ermittelter Ursache gerieten vier Segeljollen, jeweils mit einem Kind besetzt, die sich im Schlepp eines Schlauchbootes befanden, in das Fanggeschirr der Fischkutter. Das Schlauchboot verfing sich in der Ankerkette der "FREIHEIT". Dabei fielen drei Segelschüler und eine Segelschülerin ins Wasser. Die Besatzungsmitglieder der Fischkutter wurden durch Hilferufe auf die Kinder aufmerksam, begaben sich an Deck und zogen die Kinder sofort aus dem Wasser. Alle Kinder trugen Schwimmwesten. Keines der Kinder wurde verletzt. Sie wurden durch Boote des Vereins auf das Gelände des Jollenhafens gebracht und den Erziehungsberechtigten übergeben. Eine der vier Segeljollen musste durch ein Kleinboot der Feuerwehr aus dem Fanggeschirr gelöst werden. Es entstand Sachschaden an den Segeljollen und am Fanggeschirr der Fischkutter. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Betriebsstoffe traten nicht aus.

Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: