Polizei Hamburg

POL-HH: 160620-3. Eine Zuführung nach Kfz-Aufbruch in Hamburg-Uhlenhorst

Hamburg (ots) - Tatzeit: 20.06.2016, 03:54 Uhr Tatort: Hamburg-Uhlenhorst, Zimmerstraße und Semperstraße

Ein 41-jähriger Deutscher wurde gestern nach einem Kfz-Aufbruch vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 142) übernommen.

Zeugen beobachteten, wie der Tatverdächtige mit einer Gehwegplatte die Seitenscheibe eines Pkw einwarf und etwas aus dem Innenraum des Fahrzeugs nahm. Die Zeugen alarmierten die Polizei. Der Tatverdächtige konnte zunächst flüchten. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen durch Beamte der Polizeikommissariate 33 und 31 konnte der 41-Jährige dann angetroffen werden. Im Rucksack des Mannes fanden die Beamten drei mobile Navigationsgeräte. Hierauf wurde der 41-Jährige vorläufig festgenommen. Zwischenzeitlich konnte der Halter des aufgebrochenen Pkw ermittelt werden. Dieser teilte mit, dass ein mobiles Navigationsgerät aus seinem Fahrzeug entwendet wurde. Die vom Eigentümer benannte Seriennummer stimmte mit der Individualnummer von einem der sichergestellten Navigationsgeräte überein. Ein weiteres Navigationsgerät aus dem Rucksack konnte ebenfalls einem Kfz-Aufbruch aus der vergangenen Nacht zugeordnet werden.

Der Beschuldigte wurde dem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: