Polizei Hamburg

POL-HH: 160615-2. Gefährliche Körperverletzung in Hamburg-Bramfeld

Hamburg (ots) - Tatzeit: 15.06.2016, 07:55 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Elbinger Kehre

Ein 73-jähriger Mann soll heute Morgen seine Ehefrau durch Schläge mit einem Hammer verletzt und anschließend versucht haben, sich selbst das Leben zu nehmen. Die weiteren Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 146) geführt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll der Ehemann im Laufe eines Streits seiner 75-jährigen Ehefrau mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen haben. Der verletzten Ehefrau gelang es, auf die Terrasse zu flüchten, wo sie von Zeugen gesehen wurde, die Rettungskräfte und Polizei informierten.

Die eingesetzten Beamten des Polizeikommissariats 36 fanden beim Betreten der Wohnung den Ehemann mit lebensbedrohlichen Verletzungen am Boden liegend vor. Er hatte offenbar versucht, sich selbst das Leben zu nehmen. Der 73-Jährige wurde reanimiert, in ein Krankenhaus transportiert und notoperiert. Bei seiner Ehefrau bestand keine Lebensgefahr. Auch sie wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Durch das LKA 146 wird ein Haftbefehl für den Ehemann angeregt.

Die Ermittlungen dauern an.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: