Polizei Hamburg

POL-HH: 160329-4. Festnahmen nach versuchten Einbruchdiebstählen

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 28.03.2016, 01:30 Uhr und 21:40 Uhr Tatorte: Hamburg-Jenfeld, Charlottenburger Straße und Hamburg-Langenhorn, Foorthkamp

Beamte der Polizeikommissariate 38 und 34 haben einen 28-jährigen Mazedonier und einen 17-jährigen Deutschen jeweils wegen des Verdachts des versuchten Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Weitere mutmaßliche Komplizen sind noch auf der Flucht.

Zivilfahnder des PK 38 beobachteten gegen 01:30 Uhr drei junge Männer auf dem Gelände einer Tankstelle in der Charlottenburger Straße. Während sich einer der Täter vermutlich als "Schmieresteher" im Hintergrund aufhielt, bewegten sich die beiden anderen auf den Eingang der Tankstelle zu. Mit einer Eisenstange versuchten sie anschließend, die Eingangstür aufzuhebeln, was misslang. Daraufhin schlugen sie mit der Stange gegen die Verglasung der Tür; diese zerbarst zwar, bot aber keinen Einstieg. Als sich ein Fahrzeug näherte, flüchteten die Täter. Einer von ihnen, ein 28-jähriger Mazedonier, konnte eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Der Kriminaldauerdienst bot dem Beschuldigten rechtliches Gehör an. Anschließend wurde er erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter zugeführt.

Gegen 21:40 Uhr sah ein Polizeibeamter auf seinem Heimweg gegenüber des Bahnhofs Langenhorn-Nord zwei Jugendliche, die mit einem Gegenstand das Schaufenster eines Kiosks einschlugen. Als sie den Beamten in seiner Uniform bemerkten, rannten sie davon. Der Polizist verfolgte die Täter und konnte einen von ihnen (17) einholen und vorläufig festnehmen. Der zweite Jugendliche konnte trotz eingeleiteter Fahndung mit mehreren Streifenwagen entkommen.

Bei dem 17-Jährigen stellten die Beamten einen Schreckschussrevolver sicher. Der Jugendliche wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend seiner Mutter übergeben.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: