Polizei Hamburg

POL-HH: 160328-8. Ergänzung zur Pressemeldung 160328-4 zum Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs Fahrzeug flüchtet bei Polizeikontrolle - Zwei Festnahmen von Einbrecherinnen und Sicherstellung von Einbruchsbeute -

Hamburg (ots) - Aufgrund von Presseanfragen zu dem Kennzeichen "ECK" gibt es folgende Erläuterung: Von 1956 bis 1970 wurde das Kennzeichen "ECK" für den Kreis Eckernförde für Kraftfahrzeuge von den Verkehrsbehörden ausgegeben. Nach der Gebietsreform wurden die Kreise Rendsburg und Eckernförde zu dem Landkreis Rendsburg-Eckernförde zusammengeschlossen und das einheitliche Fahrzeugkennzeichen "RD" ausgegeben. Seit dem 12.11.2012 ist es möglich, das "alte" Kennzeichen "ECK" wieder von den Zulassungsbehörden zu erhalten. Daher wird darauf verwiesen, dass bei dem Zeugenaufruf nach Wahrnehmungen zu dem PKW Kia mit dem "ECK-Kennzeichen" gesucht wird.

"Zeugen, die Angaben zur Flucht der beiden Männer beziehungsweise zu einem Einbruch oder verdächtigen Wahrnehmungen, insbesondere zu einem dunklen Kia mit

"ECK-Kennzeichen"

machen können, werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286-56789 zu melden."

tatsächlich nach dem Fahrzeug Kia mit dem Kennzeichen "ECK"

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: