Polizei Hamburg

POL-HH: 160321-4. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall - Radfahrer schwer verletzt

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 21.03.2016, 08:05 Uhr Unfallort: Hamburg-Lohbrügge, Korachstraße

Ein bislang noch unbekannter Radfahrer ist heute Morgen bei einem Verkehrsunfall mit einem Pkw schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Der Fahrradfahrer und ein Golf befuhren die Korachstraße in Richtung Leuschnerstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 34-jährige Autofahrer an dem Radfahrer vorbeifahren. Im selben Moment zog der Radfahrer vom rechten Fahrbahnrand in Richtung Fahrbahnmitte und wurde von dem Pkw erfasst. Er wurde zuerst auf die Frontscheibe und dann auf die Fahrbahn geschleudert. Der bislang Unbekannte war nicht ansprechbar und musste an der Unfallstelle reanimiert werden, bevor er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Die Personalien des Radfahrers stehen bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Der Mann ist ca. 60 Jahre alt, hat eine normale Statur und graue kurze Haare. Er war bekleidet mit einer grünen Baumwolljacke, brauner Hose mit braun/schwarzen Hosenträgern, einem grünen Strickpullover, einem lilafarbenen Hemd und einer schwarzen Wollmütze. Die Person hatte zwei Tüten mit Leergutplastikflaschen bei sich und fuhr auf einem blauen Damenrad.

Der genaue Unfallhergang konnte bisher noch nicht abschließend geklärt werden. Die Ermittler bitten deshalb Zeugen, die Angaben zum Unfall bzw. zu dem Radfahrer machen können, sich beim Verkehrsunfalldienst Süd unter der Rufnummer 4286-54961 zu melden.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: