Polizei Hamburg

POL-HH: 160321-3. Mutmaßlicher Kfz-Aufbrecher festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 20.03.2016, 18:50 Uhr Tatort: Hamburg-Altona-Altstadt, Eschelsweg

Beamte des Polizeikommissariates 21 haben gestern Abend einen 36-jährigen Deutschen wegen des Verdachts des Kfz-Aufbruchs vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt für die Region Altona übernahm die Ermittlungen.

Zeugen beobachteten, wie der Tatverdächtige wiederholt gegen die Heckscheibe eines abgestellten Pkw Smart drückte und sie letztlich einschlug. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Beamte des PK 21 trafen den 36-Jährigen noch am Tatort an und nahmen ihn vorläufig fest. Der Tatverdächtige stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss; eine geringe Menge Marihuana konnte bei ihm sichergestellt werden. Neben dem Festnahmeort fanden die Beamten ein Navigationsgerät, von dem der Tatverdächtige angab, es würde ihm gehören. Da die Beamten davon ausgingen, dass es sich bei dem Gerät um Diebesgut handelt, wurde es für weitere Ermittlungen sichergestellt.

Der Beschuldigte wurde nach Identitätsfeststellung mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: