Polizei Hamburg

POL-HH: 160318-4. Festnahmen nach Kfz-Diebstahl, Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.03.2016, 01:10 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Manshardtstraße

Beamte der Polizeikommissariate 41 und 42 haben zwei 34 und 35 Jahre alte Deutsche wegen des Verdachts des Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst setzte die Ermittlungen fort.

Der Besitzer des Fahrzeugs (VW Polo) hatte seinen Pkw mit laufendem Motor vor einer Bankfiliale abgestellt und war an den Geldautomaten gegangen. Diesen Moment nutzten die beiden Tatverdächtigen und fuhren mit dem Pkw davor. Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte das Fahrzeug in der Carl-Petersen-Straße gestoppt und die Insassen überprüft werden. Der Fahrer, ein 35-jähriger Hamburger, gab sofort an, keine Fahrerlaubnis zu besitzen und unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Die Männer wurden vorläufig festgenommen und dem PK 41 zugeführt. Das Fahrzeug wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt und später an den Halter zurückgegeben.

Bei der Durchsuchung des 35-Jährigen fanden die Polizeibeamten eine HVV-Karte und eine Kranken-Versichertenkarte, die auf andere Personen ausgestellt waren. Da von einem Diebstahl ausgegangen wird, wurden die Karten sichergestellt und entsprechende Strafanzeigen gefertigt. Dem 35-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Danach boten Beamte des Kriminaldauerdienstes den Tatverdächtigen rechtliches Gehör an. Anschließend wurden sie erkennungsdienstlich behandelt und der 34-Jährige mangels Haftgründen entlassen.

Der 35-jährige Beschuldigte wurde einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: